Impressum
Kontakt

Britische Flagge English information & Sitemap

Neues vom Hof

Geschrieben von Lena Steger am 12.08.2020


In den letzten Wochen war es ein bisschen still um uns, aber ich hatte weder große Lust noch Zeit die Berichterstattung zu machen. Das hole ich jetzt ein bisschen nach und hoffe, ihr seht es mir nach, wenn alles ein bisschen durcheinander ist und die Turnierergebnisse teilweise auch ein bisschen älter.




Hanin HR v. RS Helium a.d. Don Cara ZL


Aber zunächst einmal das Wichtigste: Den Fohlen geht es hervorragend! Sie wachsen und gedeihen und einige von ihnen haben den Schalk im Nacken sitzen. Unsere königliche Hoheit Hanin HR hat sich zu genauer der Herausforderung entwickelt, die wir seit ihren ersten Tagen erwartet haben. Sie ist eine Diva durch und durch und Linus und ich haben manchmal ganz schön mit ihr zu kämpfen. Wenn wir nicht wüssten, dass sie der Gattung Equus angehört, könnte man sie für eine Katze halten!


Auch unseren Jährlingen geht es prächtig und einige werden uns in nächster Zeit verlassen, was mich auf der einen Seite sehr traurig stimmt, weil ich sie seit ihrer Geburt kenne und lieben gelernt habe, andererseits ist das Geschäft nun mal so und ich weiß, dass sie es in ihrer künftigen Heimat sehr gut haben werden.
Schon früh hat die Hannoveranerzucht Zur Linde bei uns durchblicken lassen, dass sie alle Augen auf Erivan HR, Rachmaninow HR und Storytime HR geworfen haben. Da alle drei Hengstanwärter sind, stand schnell fest, dass sie ein neues zuhause finden würden, warum also nicht bei unseren guten Freunden?
Und dann kam recht überraschend der Akazienhof auf uns zu und bekundeten ihr Interesse an East Allegheny HR und Elbenprinz HR. Ersterer stand eigentlich gar nicht zum Verkauf, aber irgendwie ließ die Chefin sich dann doch recht schnell umstimmen, was ich persönlich sehr schade finde und Madita nimmt es ihr bis heute übel, dass sie ihren potentiellen Nachwuchsstar abgeben wird. Bei Letzterem wussten wir schon, dass die Zukunft ungewiss war. Die Stimmung schwankte immer zwischen: Bleibt auf jeden Fall und kann eigentlich verkauft werden. Jetzt ist es letzteres geworden und demnächst werden die beiden dann ihre Reise zum Akazienhof beginnen.
Und schon sind aus dem 2019er-Jahrgang nur noch die vier Stütchen, sowie Sander und Urmel übrig. Die werden in der Zukunft dafür umso mehr Kuscheleinheiten von mir bekommen!





November Rain - mittlerweile 17 Jahre alt



Aber kommen wir nun auch noch zu einigen Turnierergebnissen.

Ende Juni überraschte uns November Rain mit einem Sieg im Großen Preis von Brachstein, einer Grand Prix Kür, beim Eröffnungsturnier des Pferdesportzentrums. Warum überraschen? Wir merken, dass unser alter Herr, er ist immerhin nun auch schon 17 Jahre alt, des Turniersports müde wird und es wird Zeit ihn aus seiner sportlichen Karriere zu verabschieden. Sofern er denn wie jedes Jahr ausgeschrieben wird, soll November Rain sein letztes Turnier beim Winter Cup laufen und darf danach seinen Ruhestand genießen. Für die Züchter wird er weiterhin zur Verfügung stehen. Bis dahin werden seine Turnierauftritte langsam zurückgefahren und ich sehe dieser Zukunft mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen, er hat es sich mehr als verdient. Ich glaube, ich muss nicht extra erwähnen, dass unsere Chefin, seit sie diese Entscheidung getroffen hat, jedes Mal in Tränen ausbricht, wenn sie den Namen November Rain auch nur hört.





Renomee DC v. Roi de Coeur



Azubi Mats Emanuel Hofer hat in den letzten Wochen ganz schön an Arbeit dazu gewonnen. Recht kurzfristig hat er gleich vier Pferde von Fürstenwalde unter den Sattel bekommen, die ihm teilweise als Lehrpferd dienen, teilweise Bewegung brauchen und sie auf ihrem Heimathof ein wenig zu kurz kommen. Kurzum: Averni Sw, RBs Eremo, Pandora LW und Sir Avery FW sind vorerst bei uns in die Stallungen gezogen und Mats hat ihre Betreuung übernommen. Außerdem ist die Stute GNs La Paloma auf Henrich eingezogen und ebenfalls unter seiner Fittiche gelandet.
Und was soll ich sagen? Mats ist derzeit überaus erfolgreich unterwegs!

Beim Vesland Jugend Cup hat er im Prix St. Georg mal eben lockere 83.08% rausgehauen und gezeigt, dass er und Renomee DC ein richtig gutes Team geworden sind. Man munkelt er würde des Nachts ab und an in ihrer Box schlafen, aber das sind nur Gerüchte. Trotzdem stellt sich hier mancher die Frage: Ist die Roi de Coeur-Tochter sein Herzenspferd? Eine Herzensdame gibt es im Übrigen bisher nicht, also wer Interesse an dem jungen Burschen hat, darf ihm gerne Fanpost zukommen lassen! :D (Sagt ihm aber nicht, dass ich das gesagt habe!) Mit Renomee hat er im Übrigen auch souverän bei den Dressage Friendships Kl. St. Georg gewonnen, die das Pferdesportzentrum Brachstein veranstaltet hat. Teampartner war Hannah Lexe auf Candymans Eisblume vom Sternhof.
Jetzt fragt ihr euch bestimmt, was denn mit den anderen Pferden ist, denn ohne Zweifel, Renomee gehört nicht in die oben aufgeführte Liste. Aber auch da läuft es hervorragend und Mats beweist uns täglich, dass die Chefin eine gute Wahl in unserem Azubi getroffen hat. Mit Paloma hat er bereits drei Siege und jede Menge Platzierungen erritten und auch mit den anderen vieren lief es auf den bisher gestarteten Turnieren gut (an dieser Stelle verschweige ich geflissentlich den Ausfall von Pferd und Reiter beim Monthly Meeting im August).

Und dann ist da ja noch Druckfrisch ZL, den Mats seit er bei uns ist, übernommen hat. Dieses Jahr haben sie bei der Mimilicious Trophy in der Medium Tour dann einfach mal den 3. Platz rausgehauen und damit eine fette Schleife abgesahnt. Der anschließende Champus versteht sich von selbst!
Derzeit hat Mats übrigens Urlaub und ist beim Johannsener Sommercamp. Ferien ohne Pferde geht dann wohl auch nicht! Passenderweise war er auf Gestüt Johannsen Reitschüler bevor er seine Ausbildung bei uns anfing!


Ich könnte jetzt noch viel mehr erzählen, aber ich habe schon wieder viel zu viel geschrieben. Eigentlich wollte ich nur so eine kleine, nette Berichterstattung machen und jetzt ist das ein Monstertext geworden. Egal.

Bis dann!