Impressum
Kontakt

Britische Flagge English information & Sitemap

Agnus Dei ZL im Fokus

Geschrieben von Lena Steger am 21.05.2019



Im hintersten Winkel der Weide, das Fell mit Schlamm verkrustet, das ist Agnus Dei ZL. Eine braune Schnheit, zumindest wenn er geputzt ist. Mit seinem ruhigen und verlsslichen Charakter ist er einer der absoluten Lieblinge auf Sportpferde Henrich.
Auf Zur Linde geboren, kam der Amadeus-Sohn im Jahr 2011 zu uns. Krung und Hengstleistungsprfung hatte er mit Noten ber 7,0 bestanden und seine ersten Decksaisons mit 3 Nachkommen hatte er bereits absolviert.
In den kommenden Jahren sollten noch 4 weitere Tchter und Shne folgen, die jngste gerade erste geboren, Anemone ZL. Auerdem hat er bereits vier Enkel.

Fr uns ist Agnus Dei bisher vorranging im Sport unterwegs. 2012 und 2013 lief er international in der ASDA und darf sich zurecht ASDA Champion nennen. National gehen immerhin 27 Siege auf sein Konto, viele davon in Dressurprfungen der Klassen M* und M**. In der letzten Woche siegte er gleich zweimal hintereinander, erst auf dem Gutshof Erlengrund und einen Tag spter beim Turnierstall Loarbach.

Ich reite Agnus Dei noch nicht lange und wir brauchten eine Weile, um richtig gut miteinander kommunizieren zu knnen. Er ist sehr sensibel und versteckt sich gerne unterm Reiter. Wir haben vor allem an der Losgelassenheit und an unserem gegenseitigen Vertrauen gearbeitet, weil er die Lektionen alle beherrscht und sie nur abrufen muss. Es hat ein bisschen gedauert bis das Training sich ausgezahlt hat. In der Zeit liefen die Turniere auch mal besser und mal schlechter, aber ich denke diese beiden grandiosen Siege zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
» Philippa Lwenberg, Bereiterin Dressur



Laut Emma Blackwood, die den Hannoveranerhengst hauptschlich als Pflegerin betreut, hat er ein unkompliziertes Wesen und liebt sein Mash am liebsten so flssig wie mglich. Aber zu einem knackigen Apfel zwischendurch hat er nie was einzuwenden und auch Streicheleinheiten kommen ihm immer sehr zugegen. Vor allem dann, wenn er eigentlich arbeiten msste. Denn bei dem Braunen muss man immer seinen inneren Schweinehund berwinden: Vor der Arbeit hat er keine Lust und will nicht richtig, ist er aber erst einmal dabei hat er auch seine Freude daran und arbeitet willig mit.

Obwohl Sportpferde Henrich langfristig gesehen die Hengsthaltung aufgibt, wird Agnus Dei bei uns bleiben und hoffentlich noch einige Jahre in Sport und Zucht aktiv sein bevor er seine Rente und seinen Lebensabend bei uns verleben darf.